Home

MBExC

Multiscale-Bioimaging (MBExC) -2067- ist ein Exzellenzcluster der Universität Göttingen und wird seit 2019 von Bund und Ländern gefördert.
Das MBExC konzentriert sich auf die Erforschung des Herzens und des Gehirns, da Erkrankungen dieser Organe Hauptursachen für Behinderungen sind und zum Tod führen können. Elektrisch erregbare Herz- und Nervenzellen dieser sehr unterschiedlichen Organe weisen überraschend viele physiologische Gemeinsamkeiten auf. Das Ziel des MBExC ist daher, die krankheitsrelevanten nanoskaligen Funktionseinheiten von Herz- und Nervenzellen mittels eines skalenübergreifenden Forschungsansatzes zu entschlüsseln. Unter Verwendung modernster biologischer Bildgebungstechniken wird dabei die Erforschung dieser nanoskaligen Funktionseinheiten mit der Analyse erregbarer Zellnetzwerke verbunden. Gemeinsam mit einem interdisziplinären Forschungsnetzwerk über den gesamten Göttingen Campus hinweg, bieten wir einzigartige Einblicke sowohl in kardiale als auch in neuronale Netzwerke und entwickeln innovative therapeutische Strategien für Erkrankungen, die das Herz, das Gehirn oder beide gleichermaßen betreffen.


Hertha-Sponer-College

Das vielschichtige interdisziplinäre Forschungsnetzwerk des MBExC bietet Nachwuchswissenschaftler*innen mit naturwissenschaftlichem oder medizinischem Hintergrund einzigartige interdisziplinäre Betätigungsfelder und Ausbildungsmöglichkeiten. Das Hertha-Sponer-College richtet sich an besonders talentierte Studierende und Nachwuchswissenschaftler*innen, die eine Karriere in der biomedizinischen Forschung anstreben und diese durch personalisiertes Training auf wissenschaftlicher und persönlicher Ebene voranbringen möchten. Unser Ziel ist es, Begeisterung für die biomedizinische Forschung zu wecken und eine neue Generation biomedizinischer Spitzenforscher*innen auszubilden.

Open Positions

  • Recent Tweets

  • X
    X